Fast taub gewesen: Wie Ingrid Wilhelm wieder hören lernte

Der CI-Tag 2017 ist zwar schon ein Weilchen her. Doch er hat immer noch „Nachwirkungen“:
In Ulm wurde die Redakteurin der Stadtnachrichten auf dem Stand der CI-Selbsthilfegruppe Ulm auf das CI aufmerksam – und bat um ein Treffen mit der Leiterin der SHG.
Dabei hat sie sich ausführlich über das CI informiert und es entstand ein schönes Interview mit Ingrid Wilhelm.

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/heidenheim/fast-taub-gewesen_-wie-ingrid-wilhelm-wieder-hoeren-lernte-24895560.html

 

Wie im richtigen (US-)Leben mit CIs

Ein Schuljahr in den USA

Ich heiße Julia, bin jetzt 19 Jahre alt, besuche die 12. Klasse, bin seit neun Jahren beidseitig CI-versorgt und war nach der10. Klasse im Schuljahr 2015/16 für ein Jahr an einer High School nahe San Francisco/Californien. Fast täglich denke ich an meine tolle Zeit zurück, die mich schon sehr beeinflusst hat. Dabei fallen mir auch immer wieder einige Erlebnisse zum Schmunzeln ein, von denen ich euch heute kurz berichten möchte.

Ein Jahr an der Foothill High School, Herausforderung für eine CI-Trägerin

(mehr …)

Mein Weg zum CI

Ein Erfahrungsbericht

Ich stelle mich erst mal vor: Mein Name ist Jürgen Bauer, SHG Karlsruhe. Ich wohne in Bruchsal, bin Rentner und 67 Jahre alt. Bis zur Rente 2015 war ich Ministerfahrer bei der Landesregierung Baden-Württemberg.

Im Dienst als Fahrer des Staatsministers: Jürgen Bauer

(mehr …)